Analyse der Tesla Aktie und Vergleich mit chinesischen Konkurrenten

Tesla Aktienanalyse
Bildquelle tesla.com

In diesem Artikel lesen Sie eine Analyse der Tesla Aktie in verschiedenen Kategorien mit Empfehlungen für Anleger. Tesla-Motors ist ein 2003 gegründetes Unternehmen, das ausschließlich Elektroautos produziert. Die Produktpalette reicht von einem Roadster, über eine Oberklasse-Limousine (Model S) bis hin zu einem Crossover zwischen SUV und VAN (Model X).

Analyse der Tesla Aktie – 4 unterschiedliche Perspektiven

Analysteneinschätzung Tesla Aktie

Das Unternehmen wurde im letzten Jahr 32 Analystenbewertungen unterzogen. Die durchschnittliche Bewertung der Aktie liegt hierbei bei “Hold” und besteht aus 11 mal “Buy”-, 10 mal “Hold”- und 11 mal “Sell“. In Reportings der jüngeren Vergangenheit kommen die Analysten ducrhschnittlich zur gleichen Beurteilung – im Gesamten betrachtet ist der Großteil der Meinung “Hold” (0 Buy, 2 Hold, 2 Sell). Aufgrund der durchschnittlichen Kursprognose von 336,42 USD für die Aktie lässt sich ein Aufwärtspotential von 6,28 Prozent errechnen (ausgehend vom letzten in Betracht gezogenen Schlusskurs an der Börse von 316,53 USD), sofern man der Ansicht der Analysten folgt. Aufgrund des voraussichtlichen Trends spricht ein Großteil der Experten eine Kaufempfehlung aus.

Einschätzung der Anleger zur Tesla Aktie

Auf den gängigen Social Media Kanälen konnte in den letzten Wochen ein Negativtrend unter den Marktteilnehmern hinsichtlich ihrer Beurteilung des Wertpapiers beobachtet werden. Die meisten Tage waren von Neutralität oder negativer Stimmung geprägt, grundsätzlich positive Stimmung konnte nur selten festgestellt werden. Für Diskussionsstoff unter Anlegern sorgten in der jüngeren Vergangenheit eher negative Themen, während positive Schlagzeilen kaum Anklang fanden. Die Anleger verbreiten in der Summe also eine klare Tendenz Richtung „Sell“.

Allgemeine öffentliche Meinung zu Tesla

Die längerfristige Beobachtung von Kommunikation in den Sozialen Medien zählt in der Aktienanalyse zu den weichen Faktoren in der Bewertung eines Wertpapiers. Diesbezüglich lässt sich eine geringe Aktivität in den letzten Monat rund um den Autobauer schlussfolgern, bezogen auf die reine Intensität der Diskussion und der Anzahl an Wortbeiträgen zu verschiedenen Themen rund um das Unternehmen. Dieser Faktor lässt sich also mit der Einschätzung „Sell“ am ehesten bewerten.

Daimler Aktie Kaufen? Aktien Analyse der Daimler AG einfach erklärt

Tesla Aktie im Relative Strength Index

Der Relative Strength Index, kurz RSI, ist ein technisches Analysetool, das die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit gesehen in Relation setzt. Ein Wert von 0-30 gilt als „überverkauft“, wohingegen ein Wert von 70 bis 100 als „überkauft eingestuft wird. Alle Werte, die dazwischen liegen, werden neutral betrachtet. Der RSI der Tesla-Aktie besitzt ein Niveau von 85,39 und führt somit zu einer klaren Sell-Einschätzung. Setzt man einen Zeitraum von 25 Tagen an, den sogenannten RSI25, so erreicht die Aktie ein Niveau von 53,32, was einer Hold-Einschätzung näher kommt.

Branchenvergleich

Die Performance des Automobilherstellers betrug im Zeitraum der letzten zwölf Monate ein Rating von 22,89 Prozent. Vergleichbare Wertpapiere der Automobilbranche stiegen im Durchschnitt um 4,33% an. Das Tesla-Wertpapier erzielt somit eine Outperformance von 18,56% im Branchenvergleich Der “Consumer Discretionary”-Sektor (= Herstellung von Gütern und Dienstleistungen, die für Verbraucher nicht zwingend notwendig sind, mit ausreichend liquiden Mitteln jedoch ausgiebig konsumiert werden) erzielte eine Rendite von 7,68 Prozent im letzten Jahr. Der E-Mobility-Konzern Tesla toppte diesen Wert um 15,2%. Beide Werte ergeben in der Endabrechnung eine klare „Buy“-Empfehlung.

Technische Analyse

Der aktuelle Trend einer Aktie wird durch Analysieren der Chart-Entwicklung unter Berücksichtigung des gleitenden Mittelwerts ermittelt. Der gleitende Mittelwert des Schlusskurses der Unternehmens-Aktie im Zeitraum der letzten 200 Handesltage liegt bei 338,96 USD. Der aktuellste Schlusskurs, der bei 316,53 USD steht, liegt somit ganze 6,62% darunter. Aufgrund dieser Berechnung kommt es zu einer „Sell“-Bewertung. Zum besseren Verständnis die aktuelle Betrachtung des gleitenden Mittelwerts des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage. Auch dieser weist mit 336,05 USD immerhin noch eine + 5,81%-ige Abweichung zu dem aktuellen Schlusskurs aus, weshalb das Wertpapier in diesem Bereich der Aktienanalyse mit „Sell“ bewertet wird.

Tesla im Vergleich mit dem chinesischen Markt

BYD – der größte Elektrobauer von 2016

Der größte Elektrobauer von 2016 (100.000 Autos), BYD, hat im Hintergrund der Automobilriesen ordentlich zugelegt. Mit 43 Prozent Kursgewinn lieferte der chinesische Autobauer eine ähnliche Performance als sein amerikanisches Pendant. Der Preis für die Aktien des Unternehmens an der Deutschen Börse ist mit 8 Euro ein wahres Schnäppchen im Gegensatz zum dem hohen Preis für Tesla-Aktien.

Jedoch war der Hype um Elektroautos nicht die größte Triebfeder des Konzerns, sondern eher die herausragende Geschäftsentwicklung. 260 Millionen Dollar Gewinn erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 6,6 Milliarden Dollar. Die Zukunft der Unternehmensziele und -strategien werden sich außerdem an die Eroberung des US-Marktes richten. Des Weiteren ist das Unternehmen in Geschäftsfeldern tätig, die Konkurrent Tesla nicht abdeckt, wie zum Beispiel Elektrobusse. Der chinesische Autobauer kann darüber hinaus auf die prominente Unterstützung von US-Investorenlegende Warren Buffett bauen, der 7,7% der Anteile des Unternehmens hält. Der Cash Flow sowie die Gewinne steigen stetig und manifestieren den Standpunkt des Unternehmens als weltweiter Marktführer.

Geely mit einer Marktkapitalisierung von fast 24.000.000.000 Dollar

Geely stellt auf der ganzen Welt Elektroautos her und produziert aktuell mehr als 1 Millionen Fahrzeuge, darunter PKW, Motorräder und Kleintransporter. Der Autobauer gewinnt zahlenmäßig den direkten Vergleich mit Tesla ebenfalls und ist ein gewinnträchtiges Unternehmens mit hohem Cash Flow und einer Marktkapitalisierung von fast 24 Milliarden Dollar.

BAIC – Beijing Automotive Industry Holding

Die Beijing Automotive Industry Holding, kurz BAIC, ist ein 1958 gegründetes Unternehmen, das mit der Beijing New Energy Automotive Company 2009 ein eigenes Unternehmen für die Sparte Elektro- und Hybridautos ins Leben gerufen hat. Kürzlich wurde bekannt, dass die Daimler AG mit dem Unternehmen kooperiert und 3,93% der Anteile des chinesischen Autobauers übernommen hat.
Seit 2014 konnte das Unternehmen seine Umsatzerlöse ca. verdoppeln, wohingegen der Aktienkurs relativ konstant blieb und Stand heute bei 13,85 USD steht. Im Gegensatz zu seinem amerikanischen Konkurrenten ist die Aktie des chinesischen Produzenten somit recht günstig zu erwerben, bei gleichzeitig positiven Geschäftszahlen.

Ausblick der Tesla Aktie

Tesla Aktienkurs Chart
Quelle: ariva.de

Viele Analysten gehen davon aus, dass die Tesla-Aktie in der ersten Jahreshälfte einen Schub erhält, da die Probleme bei der Batterieproduktion durch Bereitstellung weiterer Ressourcen ein Ende finden sollte.

Jedoch ist davon auszugehen, dass die Konkurrenz aus China und Europa weiter aufholt und dem amerikanischen Autobauer Druck macht durch Produktion neuer Elektroautos und autonomer Fahrzeuge. Sollte dies eintreten, könnte das gehörigen Einfluss auf den Aktienkurs haben. Deshalb ist die Prognose der zweiten Jahreshälfte wenig positiv gestimmt, die pessimistischsten Ausblicke sehen den Aktienkurs am Jahresende bis auf 200 USD fallen.

Ein Gastbeitrag von Matthias Koch von verbraucher-tipps.com

4.88/5 (50)

Bitte bewerte diesen Artikel von Finanzgrundlagen

Über Gastautoren 11 Artikel
Gastautoren von Finanzgrundlagen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*