RTL Aktie Analyse – Geld verdienen mit Fernsehen!

RTL Group Aktie Analyse

Wir alle kennen RTL und zahlreiche Sendungen davon, doch kaum einer kennt den Konzern und die RTL Aktie die als RTL Group S.A. bzw. der WKN 861149 zu finden ist. Dabei handelt es sich bei der RTL Group um ein spannendes Unternehmen, das sich in dynamischen Zeiten befindet. Über die Zukunft von RTL entscheidet nicht nur das klassische Fernsehen, sondern immer mehr das Geschäft mit Onlinedienste. In diesem Artikel analysieren wir die Aktie der RTL Group.

RTL Aktie Analyse

Die RTL Group ist im privaten Sektor führend in Europa mit 60 TV-Sendern, 31  Radiostationen sowie im Contentgeschäft – d.h. Produktionen von Serien und Formaten. Mit FreemantleMedia gehört der RTL Group einem der größten internationalen Contentproduzenten, der über 20.000 Stunden Content produziert.

RTL Umsatzquellen, Quelle: RTL Group Geschäftsbericht 2016

Die stärksten Märkte für die RTL Group sind Deutschland, Frankreich, USA, und die Niederlande, aber die Gruppe ist in sehr viel weiteren Ländern und Regionen vertreten, darunter auch Südost Asien.

Das Unternehmen der RTL Aktie ist breit aufgestellt und besteht bei weitem nicht nur aus den uns bekannten Sendern RTL und RTL2. Viele Radiostationen aber auch digitale Portale und Online Produktionen gehören zur RTL Gruppe. Dieser digitale Bereich wird in Zukunft immer stärker an Bedeutung gewinnen. Bekanntlich werden vermehrt Inhalte online, on demand, konsumier, während das klassische Fernsehen zunehmend an Bedeutung verliert.

Risiko & Rendite am Kapitalmarkt – Goldene Regel beim Investieren

Umsatz- und Gewinnentwicklung RTL Group

Zusammenfassung RTL Aktie Umsatz und Gewinn

RTL Aktie Umsatz- und Gewinnentwicklung
Umsatz- und Gewinnentwicklung der RTL Aktie bzw. der RTL Group

RTL verdient Geld hauptsächlich mit der Vermarktung von Werbeplätzen, aber auch mit dem Verkauf von Inhalten. Beispielsweise wurde die Serie „American Gods“ an Amazon verkauft. Das durchschnittliche Umsatzwachstum beträgt 2,0 % und ist damit nicht herausragend hoch, ebenso steigt der Gewinn durchschnittlich nur um 1,2 %, was bedeutet, dass die Gewinnmarge etwas zurückgegangen ist.

Für mich wichtig ist aber auch das Onlinegeschäft. Ich persönlich schaue mir gerne Inhalte auf YouTube an, wer meinen Beitrag über Influencer Marketing gelesen hat, weiß, dass in diesem Bereich sehr viel Geld gemacht wird und RTL wäre gut beraten, dort mitzumischen. Der Geschäftsbericht von 2016 sagt dazu:

Through key digital investments, RTL Group has become a leader in the YouTube ecosystem. In June 2013, the Group acquired a 51 per cent majority stake in BroadbandTV. BroadbandTV manages 85,000 partners and achieves around 22 billion video views per month. According to Comscore, BroadbandTV is the world’s largest MCN. In December 2014, RTL Group increased its shareholding in StyleHaul – the largest fashion, beauty and women’s lifestyle network on YouTube – to 94 per cent (on a fully diluted basis). FremantleMedia holds a 75 per cent non-controlling interest in Divimove, Europe’s number one multichannel network (MCN) with 1.5 billion monthly video views.

Wer zum Beispiel bekannte Beauty-Channels oder andere Channels auf YouTube anschaut, wird mir hoher Wahrscheinlichkeit Inhalte, die von RTL produziert worden sind, anschauen. Die Einnahmen daraus fließen beispielsweise über die Mehrheitsbeteiligung an BroadbandTV dann an RTL.

Auch wenn das Wachstum überschaubar bleibt, ist RTL mit der Digitalstrategie auf dem richtigen Weg. Frühzeitig wurden die Weichen gelegt und Akquisitionen durchgeführt. Im stark wachsenden Onlinegeschäft hat RTL zuletzt über 30 % Wachstum ggü. des Vorjahreszeitraumes aufgewiesen.

RTL Aktie Dividende – Sonderdividende fast obligatorisch

Die Dividendenrendite für die RTL Aktie kann sich mit derzeit über 5,6 % durchaus sehen lassen. Die RTL Group ist glücklicherweise ein sehr aktionärsfreundliches Unternehmen. Der Vorstand hat mehrfach betont, dass 50 – 75 % des Gewinnes an die Aktionäre ausgeschüttet werden soll.  RTL schüttet in den letzten Jahren regelmäßig eine Sonderdividende aus. Als Aktionär kann man sich somit zweimal im Jahr über eine Dividendenzahlung freuen.

RTL Dividende seit 7 Jahren
Dividende und Cashflow der RTL Aktie

Ich betrachte nicht den Gewinn als Messgröße gegenüber der Dividendenausschüttung, sondern den Cashflow für die RTL Aktienanalyse. Dieser ist unabhängig von „Bilanztricks“ und zeigt die tatsächliche Möglichkeit des Unternehmens, die Gläubiger (Banken, Fremdkapitalgeber) und die Aktionäre zu befriedigen. Grundsätzlich könnte man auch den Gewinn heranziehen. Wenn man längere Zeiträume beobachtet, spielen die Gestaltungsmöglichkeiten in der Bilanzierung keine so gewichtige Rolle mehr.

Aktienanalyse lernen – Methoden und Kennzahlen – wie findet man gute Aktien?

Im Chart sehen wir, dass 2012 RTL eine deutlich höhere Dividende gezahlt wurde, als es der Cashflow zugelassen hätte. Finanziert wurde das allerdings durch Fremdkapital, welches die Bertelsmann Gruppe, die über 75 % an der RTL Group hält, gegeben hat. Dieser Kredit belastet die zukünftige Zahlungskraft, was man gut an den gesunken Dividenden nach 2012 sehen kann.

Die Dividendenrendite liegt per Ende Januar 2018 bei über 5,6%, was über dem Durchschnitt der letzten Jahren (4,8%) liegt.

Kursentwicklung der RTL Aktie

Die Kursentwicklung der Aktie der RTL Group seit 2010. Quelle: Ariva.de

Die Aktie der RTL Group hat sich in den letzten Jahren verhalten entwickelt. Eine Tendenz nach unten ist erkennbar, und gegenüber dem Vergleichsindex (EURO STOXX 600 Media) zeigt sich eine deutliche Underperformance: Gegenüber dem größten Konkurrenten, der PROSIEBENSAT1 Gruppe (DAX Konzern)  jedoch eine mehr als deutliche Overperformance:

Fest steht: der Markt um Werbeplätze ist für Medienunternehmen hart umkämpft und das geht auf die Marge. Dem kann sich auch die RTL Group nicht entziehen, und das spiegelt sich in der Kursentwicklung der letzten Jahre deutlich wider.

RTL Aktie Fazit & Vergleich mit ProSiebenSat.1

Ich erwarte bei der RTL Aktie keine besonderen Kurssprünge mehr, sondern kurzfristig eine Seitwärtsbewegung. Das Unternehmen ist prinzipiell gut aufgestellt, aber hat mit einem starken Wettbewerb und einem dynamischen Umfeld zu kämpfen. Die Fokussierung auf digitale Inhalte und Vermarktung hat aber das Potential dazu, das Rad zu wenden und dem Unternehmen zu neuen Aufwärtsbewegungen zu verhelfen. Und ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass das Fernsehgeschäft auch in Zukunft ein Grundpfeiler bleiben wird.

Im direkten Vergleich mit ProSiebenSat1 habe ich mich für RTL entschieden, weil ProSiebenSat.1 einen bedeutsam höheren Verschuldungsgrad aufweist. Dieser ist mehr als doppelt so hoch, verglichen mit RTL. Das muss nicht generell ein Ausschlusskriterium sein und ist Einzelfallabhängig, aber im direkten Vergleich ist mir RTL konservativer und damit sicherer unterwegs.

Hinweis: ich besitze selbst Aktien der RTL Group, der Artikel stellt keine Kaufempfehlung dar, sondern spiegelt lediglich meine Einschätzung zu dem Unternehmen wider.

Daimler Aktie Kaufen? Aktien Analyse der Daimler AG einfach erklärt

4.67/5 (35)

Bitte bewerte diesen Artikel von Finanzgrundlagen

Über Marcel 37 Artikel
Marcel ist Autor von Finanzgrundlagen. Wenn du mir eine Nachricht schreiben willst, kontaktiere mich über die Kommentare in meinen Artikeln oder schreibe mir eine mail an marcel@finanzgrundlagen.de

1 Kommentar

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Was ist Influencer Marketing – Auf welche Kosten wird bei diesem Trend echtes Geld verdient?
  2. BVB Aktie
  3. BMW Aktie Fundamentalanalyse - Dividende, Chancen und Risiko

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*