Tipps für Putzmuffel

Finanzgrundlagen
Finanzgrundlagen

Für viele von uns ist das Putzen und Reinigen der eigenen Wohnung eine lästige Pflicht, die nicht gerne erledigt wird. Viele Menschen kostet es reichlich Überwindung, den Staubsauger zu schwingen und die eigenen vier Wände regelmäßig von Staub und Schmutz zu befreien. Mit einigen nützlichen Tipps geht das Putzen leichter von der Hand. Wer sie beachtet, wird feststellen, dass Putzen gar nicht so schwierig ist und sogar Spaß machen kann.

Putzen ist nicht nur Frauensache

“Das bisschen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann“, heißt es in einem deutschen Schlager. In der heutigen Zeit ist nicht mehr nur die Frau für die Hausarbeit zuständig. Auch immer mehr Männer kümmern sich heutzutage um den Haushalt. Teilweise übernehmen sie freiwillig den Hausputz und die Kinderbetreuung, teilweise sind sie unfreiwillig dazu gezwungen, zum Beispiel wenn sie alleine in einem Junggesellenhaushalt leben. Sind beide Partner im Haushalt berufstätig, dann wird die Hausarbeit oftmals mehr oder weniger gleichmäßig aufgeteilt.

Hausarbeit ist nicht Jedermanns Sache

Egal ob Mann oder Frau – nicht jeder erledigt die Hausarbeit gerne. Einen Haushalt zu führen, ist mit sehr viel Arbeit verbunden, die sich nicht von allein erledigt. Eine gewisse Gruppe von Menschen putzt leidenschaftlich gerne und schwingt am liebsten zweimal täglich den Staubsauger. Doch nicht jeder ist so ein „Putzteufel“. Wer dieser Kategorie nicht angehört, der gerät beim Anblick der zu putzenden Fenster so manches Mal in Verzweiflung und seufzt, wenn die gründliche Reinigung des Badezimmers wieder einmal ansteht.

Hausputz angenehm gestalten

Wer die Hausarbeit als lästig und unangenehm empfindet, der sollte für sich selbst nach Wegen suchen, um sich das Saugen und Wischen so angenehm wie möglich zu gestalten. Musik erleichtert das Putzen beispielsweise ungemein. Fenster reinigen sich beinahe von selbst, wenn man nebenbei die Songs seiner Lieblingsband mitsingt. Das Staubsaugen macht so richtig Spaß, wenn man nebenbei tanzt. Das Bügeln der Wäsche geht viel leichter von der Hand, wenn nebenbei ein schöner Film im Fernsehen läuft.

Auswahl der Putzmittel

Wer die richtigen Putzmittel auswählt, der kann sich die Arbeit erheblich erleichtern. In der heutigen Zeit gibt eine ganze Reihe von Reinigungsmitteln, welche die Arbeit nahezu von selbst erledigen. Viele von ihnen muss man lediglich auftragen, für eine gewisse Zeit einwirken lassen und anschließend abwischen. Die Einwirkzeit ist eine gute Gelegenheit, um während dessen etwas anderes m Haushalt zu erledigen. Wer einen Hausputz plant, sollte vorher sicherstellen, dass alle nötigen Putzmittel vorhanden sind.

Leider bisher keine Bewertungen für diesen Artikel. Möchtest du bewerten?

Bitte bewerte diesen Artikel von Finanzgrundlagen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*