Für wen ist die Rürup Rente sinnvoll?

Finanzblogroll im Interview

Wenn Sie sich für eine Rürup Rente entscheiden möchten, sollten Sie sich nicht allein auf die Vorteile fokussieren, sondern auch die mit der Rente einhergehenden Risiken kennen. Da es sich bei dieser Form der Altersvorsorge um eine Fonds- oder Zinspapier gebundene Rentenversicherung handelt, ist die Rendite stark von den Papieren oder Fonds abhängig, in welche der Versicherer investiert. In diesem Artikel klären wir die Vor- und Nachteile der Rürup Rente. Wir erklären, welche Risiken es bei der Rürup Rente zu beachten gibt.

Schließen Sie eine Rürup Rente nur mit Bedacht ab

Neben der renditeabhängigen Auszahlung Ihrer Rente, bleibt Ihnen auch die Möglichkeit zur Kündigung innerhalb der Laufzeit verwehrt. Wenn Sie die Prämien zur Rürup Rente nicht mehr bedienen können und den Vertrag kündigen möchten, können Sie mit hohen Kosten, oder sogar mit dem Verlust Ihrer bisher gezahlten Einlagen rechnen.

Sie können die Versicherung zur Rürup Rente zwar für einen gewissen Zeitraum beitragsfrei stellen, müssen aber auch hierzu bereits den Betrag zur Mindestrente eingezahlt haben.

Auch wenn ein Vertrag zur Rürup Rente mehr Flexibilität und eine attraktive Altersvorsorge verspricht, sind die offensichtlichen Risiken nicht von der Hand zu weisen und sollten bedacht werden, ehe Sie die Unterschrift unter einen Vertrag beim Versicherer setzen.

Die Rürup Rente ist nicht komplett vererbbar

Sie erhalten Ihre Auszahlung aus einem Rürup Rente Vertrag nicht vor dem 60. Lebensjahr und können sich nur für eine lebenslange Leibrente, nicht aber für eine Einmalzahlung der Gesamtsumme entscheiden. Auch wenn Sie nicht darüber nachdenken möchten, sollten Sie sich vor Augen halten, dass Sie Ihr Lebensalter nicht vorhersehen können und es so durchaus passieren kann, dass Sie nicht einmal Ihre getätigten Einzahlungen erhalten.

Da die Rürup Rente nicht vererblich ist, würde diese sofort mit Ihrem Tod verfallen und von der Versicherung einbehalten werden. Bei einer Rürup Rente haben Sie nur die Möglichkeit, eine zusätzliche Versicherung zum Hinterbliebenenschutz abzuschließen und so auszuschließen, dass Sie Ihr Leben lang gespart haben, trotzdem aber Ihrer Familie nichts hinterlassen können.

Bereits beim Vertragsabschluss vereinbaren Sie mit dem Versicherer, dass Sie die Rürup Rente ein Leben lang ab dem vereinbarten Laufzeitende erhalten. Dies kann zum Vorteil werden, freuen Sie sich über ein langes Leben in voller Gesundheit. Es kann sich aber auch als Nachteil aufzeigen, wenn Ihre Lebenserwartung sich aus tragischen Gründen nicht weit über das Laufzeitende hinaus aufzeigt.

Fazit zur Rürup Rente

Die Rürup Rente ist mit verschiedenen Risiken verbunden. Diese sollten Sie abwägen und auch überprüfen, welche Mehrkosten Ihnen durch zusätzliche Versicherungen, die für die Vererbbarkeit der Rente notwendig sind, entstehen. Auch sollten Sie die Beiträge problemlos bis zum Laufzeitende zahlen können. Mehr Informationen auch zu den Risiken finden Sie unter www.rürup-renten-vergleich.de.

4/5 (1)

Bitte bewerte diesen Artikel von Finanzgrundlagen

Über Jakob 183 Artikel
Jakob ist Autor von Finanzgrundlagen.de

1 Kommentar

  1. Hallo Jakob,
    die Rürup Rente eignet sich prinzipiell für jede Berufsgruppe – und nicht nur wie häufig medial dargestellt nur für Freiberufler und Selbständige – also auch für Angestellte oder Arbeitnehmer. Inwieweit eine Vorteilhaftigkeit gegenüber anderen Formen der Altersvorsorge besteht kann nur nach einer umfänglichen Finanzplanung bewertet werden, in die u.a. die bestehenden Vorsorgen, die erwarteten Renten und die persönlichen Präferenzen eingehen. Die Rürup-Rente ist oftmals gut, birgt aber auch Nachteile hinsichtlich Verfügbarkeit und Flexibiliät.

1 Trackback / Pingback

  1. Welche Versicherungen gibt es eigentlich und braucht man? Welche sind Pflicht und absolut notwendig?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*