Was ist Bootstrapping

Finanzblogroll im Interview

Viele Menschen hegen den Traum vom eigenen Unternehmen. Doch vielen fällt es schwer den letzten Schritt zu gehen. Immer wieder hört man, dass ihnen das nötige Kapital fehle, damit sie endlich loslegen könnten.

In dem heutigen Artikel wollen wir eine Methode vorstellen die sich Bootstrapping nennt.

Beim Bootstrapping geht es darum, dass die Gründungsfinanzierung mit sehr geringen Mitteln durchgeführt wird. Grundgedanke beim Bootstrapping ist die Realisierung des Geschäftsvorhabens mit knappen Ressourcen bei gleichzeitiger Maximierung der Einnahmen.

Durch das geringe Startbudget ist das Unternehmen dazu gezwungen so schnell wie möglich Umsätze zu erzielen, da ansonsten die Insolvenz von diesem droht. Somit liegt der überwiegende Fokus vor allem im Vertrieb der Produkte oder Dienstleistungen.

Hierbei sollte selbstverständlich nicht außer Acht gelassen werden, dass die Qualität der angebotenen Produkte oder Dienstleistungen stimmen muss.

Dadurch, dass die Mittel des Unternehmens stark eingeschränkt sind, ist besonders zu Anfang darauf zu achten, dass das Team möglichst klein gehalten wird. Wenn du Umsätze ausbleiben können Personalkosten zu Anfang zu einer ernst zu nehmenden Gefahr für das Unternehmen werden.

Kurzfristige Kredite werden durch die Banken, aufgrund der geringen Sicherheiten des Unternehmens, nicht gewährt. Dem Unternehmen droht die Insolvenz.

Trotz der ständigen Gefahr, dass das Unternehmen in die Zahlungsunfähigkeit rutscht, ist der Bootstrapping-Ansatz eine vielversprechende Möglichkeit für den Start in die Selbständigkeit. Viele Bootstrapper sind Hauptberuflich noch bei einem Arbeitgeber beschäftigt. Das bedeutet, dass viele ihr Unternehmen als ein Nebengewerbe betreiben.

Dies hat den Vorteil, dass das Unternehmen nicht zwangsläufig auch das Gehalt des Gründers erwirtschaften muss. In der Regel verzichten Gründer in den ersten Jahren auf ein vergleichbares Gehalt, damit das Unternehmen wachsen kann.

4/5 (1)

Bitte bewerte diesen Artikel von Finanzgrundlagen

Über Jakob 184 Artikel
Jakob ist Autor von Finanzgrundlagen.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*