Günstig kochen: Zwei Rezepte für unter 1,50 Euro pro Person

Kindergeld oder Kinderfreibetrag
Kindergeld oder Kinderfreibetrag

Gute Gerichte müssen nicht immer teuer sein. Auch wenn die Lebensmittelkosten weiter steigen, kann man mit einfachen Rezepten wohlschmeckende Mahlzeiten kredenzen, die einen Vier-Personen-Haushalt satt machen und trotzdem nicht viel kosten.

Einfach, aber effektiv: die Tomatensuppe für unter 1 Euro pro Person

Für die Zubereitung einer leckeren Tomatensuppe benötigt man 800 Gramm Tomaten, zwei Möhren, eine große Zwiebel, zwei Knoblauchzehen, fünf Esslöffel Öl, zwei Esslöffel Tomatenmark, einen dreiviertel Liter Brühe (Gemüse oder Fleisch), Salz, Pfeffer, italienische Kräuter und Zucker. Hat man alle Zutaten zusammen, werden die Tomaten kreuzweise eingeritzt und in einem Topf mit kochendem Wasser übergossen – dadurch kann man leichter die Haut abziehen. Danach werden die Tomaten klein geschnitten, anschließend die Möhren, die Zwiebel und der Knoblauch geschält und gewürfelt. Anschließend erhitzt man das Öl in einem Topf und gibt die Möhren, die Zwiebel und den Knoblauch hinzu. Mit dem Tomatenmark wird das Gemüse kurz angedünstet, danach kommen die Tomaten und die Brühe dazu. Nachdem die Suppe mit dem Salz und Pfeffer sowie den Kräutern gewürzt wurde, muss sie 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Danach muss die Menge noch abgeschmeckt und kann mit frischem Brot verspeist werden.

Geld sparen durch selber kochen – wie viel Euro macht das aus?

Exotisch und lecker: das Paprika-Joghurt-Hähnchen für unter 1,50 Euro pro Person

Für die Zubereitung benötigt man vier Hähnchenschenkel (ca. 800 Gramm), zwei große Zwiebeln, zwei Knoblauchzehen, eine rote Paprikaschote, einen Esslöffel Mehl, einen Esslöffel Paprikapulver (edelsüß), einen viertel Liter heiße Geflügelbrühe, 500 Gramm Vollmilchjoghurt (3,7 % Fett), 250 Gramm Langkornreis, Zucker, Salz, Pfeffer und drei Esslöffel Öl. Sind alle Vorbereitungen getroffen, kann es losgehen: Zuerst einmal werden die Hähnchenschenkel trocken getupft und mit Salz als auch Pfeffer gewürzt. Danach wird das Öl in einer großen Pfanne erhitzt und die Schenkel darin bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Wenden zehn Minuten lang goldbraun gebraten. Danach werden die Zwiebeln und der Knoblauch geschält und fein gewürfelt. Anschließend muss noch die Paprika geputzt, geviertelt und gewaschen sowie in kleine Würfel geschnitten werden. Dann nimmt man die Schenkel aus der Pfanne und dünstet dafür die Zwiebeln, den Knoblauch und die Paprika im heißen Fett kurz an. Daraufhin stäubt man etwas Mehl und Paprika darüber und schwitzt sie kurz an – und löscht sie unter stetigem Rühren mit der heißen Brühe ab. Der Joghurt wird nach und nach untergerührt. Wurde die Masse einmal aufgekocht, kann das Fleisch in die Soße gelegt werden. Dann wird das Gericht noch offen bei mittlerer Hitze 25 Minuten lang geschmort. Nebenbei kann man noch etwas Reis kochen und mit servieren.

Bon Appetit!

Geld Sparen – Wieso es sich doch lohnt

Leider bisher keine Bewertungen für diesen Artikel. Möchtest du bewerten?

Bitte bewerte diesen Artikel von Finanzgrundlagen

Über Jakob 183 Artikel
Jakob ist Autor von Finanzgrundlagen.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*