Sparen mit einem Haushaltsbuch

Finanzblogroll im Interview

Vielleicht bist auch du im Alltag immer wieder einmal auf der Suche nach Möglichkeiten, ein wenig Geld einzusparen. Häufig geht es gar nicht um große Ausgaben, sondern viel mehr um den Alltag. Wo bleibt eigentlich immer mein ganzes Monatsgehalt? Um das herauszufinden, solltest du dir die Mühe machen, ein Haushaltsbuch zu führen. Das mag altmodisch klingen, hat aber viele Vorteile.

Was ist ein Haushaltsbuch?

Ein Haushaltsbuch ist – kurz gesagt – ein Buch, in dem du all deine Einnahmen und Ausgaben eintragen kannst. Vielleicht denkst Du, dass es nicht mehr zeitgemäß ist, doch du wirst schnell merken, dass es gut ist, einen solchen Überblick über seine Finanzen zu haben. Monatlich fallen ja gewisse Fixkosten an. Dazu zählen die Miete, Nebenkosten, Auto, Versicherungen und Ähnliches. Doch natürlich bleibt noch ein Teil des Gehaltes übrig. Dies wird in Lebensmittel, Kleidung und andere Dinge investiert. Um hier einen Überblick zu behalten, ist ein Haushaltsbuch Gold wert. Damit kannst du richtig Geld sparen. Denn du siehst genau, welche Ausgaben du getätigt hast und wie viel Geld schon ausgegeben ist. Dies hilft Dir, über andere Investitionen noch einmal gründlich nachzudenken und sie eventuell zu verschieben oder ganz zu lassen. Außerdem sieht man an der Höhe der Ausgaben, an welcher Stelle sich ein Einsparpotenzial bietet.

Geld sparen mit einem Haushaltsbuch – es gibt auch moderne Varianten

Wenn es dir verstaubt vorkommen sollte, ein Buch zu haben, in dem du all deine Ausgaben von Hand einträgst und am Ende zusammen addierst, kannst du es auch im Internet führen. Manche Banken bieten sogar an, die Abgänge vom Konto direkt in ein solches Haushaltsbuch einzutragen. Für welche Variante du dich auch immer entscheiden magst, Geld sparen kannst du so auf jeden Fall. Denn bevor man erkennen kann, an welcher Stelle man vielleicht zu viel ausgibt, muss man wissen, wie die Zahlen konkret aussehen. Geld sparen hat nicht unbedingt immer mit Verzicht zu tun. Das Vergleichen von Preisen im Supermarkt kann ebenso helfen wie der Schritt, sich einmal Angebote von anderen Stromanbietern, Handytarifen und Ähnlichem zu besorgen.

4/5 (1)

Bitte bewerte diesen Artikel von Finanzgrundlagen

Über Jakob 183 Artikel
Jakob ist Autor von Finanzgrundlagen.de

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*