Kryptowährungen News 16.03. und Kursentwicklung 2018 – Eine Prognose und die Zukunft

Kryptowährungen News 16.03. - Kursentwicklung
Die Abbildung zeigt das sinkende Interesse nach den TOP Kryptowährungen in Deutschland in den vergangenen 90 Tagen. Doch was bedeutet das für die zukünftige Kursentwicklung? Wann platzt die Blase eigentlich?

Es ist ruhig um Bitcoin & Kryptowährungen geworden – warum eigentlich? In den Wochen rund um Weihnachten 2017 hat sich eine Bitcoin Blase angedeutet. Selbst Antenne Bayern hat mehrfach über die aktuelle Kursentwicklung der Bitcoins berichtet. Damit waren die Kryptowährungen in den Massenmedien angekommen. Doch der Hype legte sich schnell, Realismus kehrte bereits zu Jahresbeginn ein.

Kryptowährungen News 2018

Während die Medien im 4.Quartal 2017 über die rasanten Kurssteigerungen berichteten, gab es im Januar zahlreiche Negativberichte über den Bitcoin, wie folgende Titelzeilen belegen:

  • Krypto-Absturz Bitcoin forever? Flieht, ihr Narren! (gruenderszene.de)
  • Finanzexperte: Bitcoin ist der größte Betrug in der Menschheitsgeschichte (finanzen.net)
  • Der große Krypto-Sturz. Ein überfälliges Signal: Finger Weg (handelsblatt.com)
  • Mehr über die Berichtserstattung im Januar 2018 im folgenden Artikel „Bitcoin Kurs fällt wieder – Warum?

Bitcoin Kurs fällt wieder – Warum Ängste und Sorgen den BTC Kurs belasten

Selbsterfüllende Prophezeiung – ein Phänomen

Woher wussten die Medien bereits Mitte Januar, dass die Kurse sich noch im ersten Quartal 2018 halbieren könnten? Die Antwort lautet: Sie wussten es nicht! – möglicherweise haben einige Redakteure selbst an einem Abwärtstrend geglaubt. Andere Redakteure haben diese Titelzeilen aufgenommen, eigenen Content dazugefügt, oder einfach abgeschrieben. Heute können wir rückblickend berichten, dass die Medien mit der negativen Berichterstattung Recht behalten haben. Das Phänomen nennt sich selbsterfüllende Prophezeiung.

Eine selbsterfüllende Prophezeiung (engl. self-fulfilling prophecy) ist eine Vorhersage, die über direkte oder indirekte Mechanismen ihre Erfüllung selbst bewirkt. Ein wesentlicher Mechanismus ist, dass diejenigen, die an die Vorhersage glauben, sich so verhalten, dass sie sich erfüllt. Man spricht von einer positiven Rückkopplung zwischen Erwartung und Verhalten. (Quelle: Wikipedia)

Wann platzt die Bitcoin Blase eigentlich?

Mein erster Artikel über Kryptowährungen war vom 2.Januar 2018 und trug den Titel: Wann platzt die Bitcoin Blase? Ich selbst hätte zu diesem Zeitpunkt nicht erwartet, dass sie so schnell platzt. Der Artikel war als kleine Provokation im damals Hype-Thema Kryptowährungen gedacht. In diesem Artikel habe ich viel Content aus dem klassischen Hype-Cycle verwertet, den wir von Finanzgrundlagen in einem Beitrag zur Dotcom-Blase recherchiert hatten.

Wann platzt die Bitcoin Blase?

Viele Kryptowährungen haben sich 2018 im Preis halbiert

Heute sind fast alle Kryptowährungen nur noch halb so viel Wert wie zu ihrem jeweiligen Höchststand.

  • Was bedeutet das für die zukünftige Kursentwicklung?
  • Können die Allzeithochs jemals wieder erreicht werden?
  • Ist die Blase bereits geplatzt oder kommt noch was nach?
  • Lohnt sich jetzt noch ein Einstieg in Kryptowährungen?
  • Was ist mit den vielen geplanten oder durchgeführten ICOs?
  • Was ist mit der einzigartigen Blockchain-Technologie v.a. bei Ethereum?

Fragen, die nicht wissenschaftlich beantwortet werden können. Wir alle sind auf der Suche nach Antworten. Und ich freue mich auch über deine persönliche Einschätzung zur aktuellen Lage hier in den Kommentaren oder auf Facebook.

Kursentwicklung 2018 Prognose

Was bedeutet das für die zukünftige Kursentwicklung?

Der Kursverfall in den vergangenen 8-12 Wochen hat grundsätzlich Auswirkungen auf die zukünftige Kursentwicklung bei sämtlichen Kryptowährungen. Zum einen haben wir beim Kursverfall um minus 20% gemerkt, dass fast alle Währungen stark miteinander korrelieren. Das ist ein ganz klares Anzeichen dafür, dass wir uns gerade in einem Bärenmarkt befinden. Diese Phase könnte am normalen Kapitalmarkt genauso eintreten, denn die Aktienkurse sind dort ebenso seit 6 Wochen am wackeln, der VDAX stieg in dieser Zeit enorm an.

Börsencrash Prognose 2018 – DAX Aktienkurse brechen ein: jetzt Kaufen oder Verkaufen?

Können die Allzeithochs jemals wieder erreicht werden?

Ein ganz klares JA. Auch wenn der große Hype um Kryptowährungen fürs Erste beendet ist, spricht die Blockchain-Technologie für sich. Sie ist eine disruptive Innovation und hat definitiv Zukunft. So geschah das übrigens auch bei der Dotcom-Blase – das beste Beispiel aus der jüngsten Vergangenheit. Viele Unternehmen sind im Nirwana verschwunden, einige entwickelten sich aber zu den wertvollsten Unternehmen der Welt. Um zwei zu nennen, nehmen wir Amazon und Google, die in den Anfängen Dotcom-Blase gegründet worden sind.

Viele Kryptowährungen werden in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Alle Kryptowährungen zusammen sind heute laut Coinmarketcap 335 Milliarden Dollar schwer – echt beeindruckend. Doch Platz 100 in der TOP-Liste der Kryptowährungen hat nur noch einen Wert von 105 Millionen Dollar, sprich einen Anteil von 0,03% oder 0,3 Promille. Wir können uns heute schon sicher sein, dass maximal 100 Kryptowährungen in einem Zeitraum von 5 Jahren noch eine Bedeutung haben.

Ist die Bitcoin Blase bereits geplatzt?

Diese Frage würde ich mit NEIN beantworten. Es ist aber möglich, dass sie noch platzen wird. Am Ende muss sich jeder seine eigene Meinung bilden, Fakt ist, dass alle, die im Dezember/Januar in den Bitcoin oder anderen Kryptowährungen eingestiegen sind, ein dickes Minus eingefahren haben.

Wir definieren eine Blase als geplatzt, wenn die Kurse 20% des Allzeithochs erreichen

Demnach wäre die Bitcoin-Blase erst bei einem Bitcoin-Kurs von ca. 4000 US-Dollar geplatzt. Gehen wir davon aus, dass die Anleger, die während des Medien-Hypes im Dezember bei etwa 15.000 US-Dollar Bitcoins gekauft haben, wäre die Blase laut unserer Definition bei einem Kurs von ca. 3.000 US-Doller geplatzt. Wir haben bei aktuellen Kursen von 8.000 USD also noch etwas Puffer, bis wir davon sprechen können, dass die Bitcoin Blase tatsächlich geplatzt ist.

Was ist mit den vielen geplanten oder durchgeführten ICOs – Potenzial vorhanden?

Wir sehen diese ICOs, also das Initial Coin Offering, als eine Art Crowdinvesting an. Gründer-Teams werben für ein neues, einzigartiges Produkt im Rahmen einer Funding-Kampagne, und mit Hilfe einer eigenen Krypotwährung. Auch wir planen unseren eigenen ICO in Kürze.

Wie viel Potenzial haben ICOs? Kann man mit ICO Millionär werden?

Grundsätzlich hat jede ICO das Potenzial, dass die Kurse um das Tausendfache steigen. Doch nur weil die Start-Up-Finanzierung über eine Kryptowährung stattfindet, heißt es noch lange nicht, dass das Team dahinter fähig ist, oder die Kurse steigen werden. Es gehört sehr viel Können dazu, ein Milliarden-Unternehmen, ein sogenanntes Unicorn, aufzubauen. Und jedes Unicorn fängt bekanntlich als kleines Start-Up mit einem 2 bis 4 Mann großen Gründerteam an. Wenn du also Interesse hast, mit ICO Investitionen reich zu werden, müsstest du 1.000 Euro in mehrere ICO investieren und hoffen, dass eine davon einschlägt, und die Kurse sich um den Faktor 1000 nach oben entwickeln.

Ein paar wenige Leser hätten wohl die Möglichkeit ein Risikokapital von 5.000 Euro zu investieren. Das bedeutet 5-fache Gewinnchance. Und wenn du zu diesen Menschen gehörst, die 5×1.000 Euro in ICO investieren möchten, dann empfehle ich dir, Wissen aufzubauen, so dass du diese Start-Up-Ideen und Gründerteams genauestens unter die Lupe nimmst. In meinem Artikel Der Kunde ist König habe ich erläutert, dass eine TOP Einstellung vom Gründerteam zu sämtlichen Stakeholdern, allen voran  zahlenden Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern, eine notwendige Bedingung ist, um ein erfolgreiches Start-Up zu gründen.

Initial Coin Offerering Risiko und Rendite – Wie investiere ich in ICO Projekte?

Was ist mit der einzigartigen Blockchain-Technologie?

JA, auch ich finde die Blockchain-Technologie einzigartig. Als Best-Practice Beispiel sehe ich die Technologie von Ethereum an. Nicht umsonst wird Ethereum mit 60 Milliarden US Dollar bewertet. Doch am Ende des Tages ist jede Kryptowährung ein innovatives Unternehmen, das erst beweisen muss, dass sie Gewinne erwirtschaften kann. Das haben die Dividenden Aristokraten allen Kryptowährungen voraus.

Fazit Kryptowährungen News März 2018

Keiner kann in die Zukunft schauen, doch die Kursentwicklung der letzten Wochen hat gezeigt, dass das Wachstum nicht unendlich sein kann. Bereits während der euphorischen Phase Anfang Januar haben einige Big Player scheinbar Kryptowährungen in großen Mengen verkauft und damit dem Hype ein Ende gesetzt.

Blinde Euphorie gibt es heute nicht mehr, und das ist auch gut so. Wenn die Kurse sich nachhaltig stabilisieren, dann ist ein Boden erreicht. Und dann werden wir alle sehen, ob eine Marktbereinigung schon 2018 stattfindet, oder erst bei der nächsten Bären-Phase. Fakt ist, dass die Welt sich weiter dreht, auch wenn der Bitcoin noch in diesem Jahr 999 USD erreicht.

Ich freue mich auf eure Kommentare, eure aktuelle Einschätzung und Erfahrungen im Bereich der Kryptowährungen.

Über Planung, Ziele und dem langen Weg erfolgreiche Bloggerin zu werden (Lara, 22)

4.96/5 (8)

Bitte bewerte diesen Artikel von Finanzgrundlagen

Über Christopher 20 Artikel
Christopher (31) ist Autor von Finanzgrundlagen. Wenn du ihm eine Nachricht schreiben willst, kontaktiere Christopher in den sozialen Netzwerken oder schreibe ihm eine Mail an cp@finanzgrundlagen.de Christopher ist verantwortlich für folgende Kategorien auf Finanzgrundlagen: Digital Marketing Immobilien Start-Up und Business

2 Kommentare

    • Das würde mich auch sehr interessieren, denn derzeit hört man von OneCoin gar nichts mehr – weder von der Firmenspitze, noch von den Tradern.
      Wer weiß etwas? Eigentlich sollte OneCoin ja im März oder April 2018 an die Börse –
      stimmt das? Alle konstruktiven Beiträge sind willkommen!

1 Trackback / Pingback

  1. Ripple kaufen oder lieber Finger weg? XRP Analyse & Kursverlauf 2018

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*