Effizienzmarkthypothese

Finanzblogroll im Interview

Die Effizienzmarkthypothese geht davon aus, dass alle Marktteilnehmer, also Käufer sowie Verkäufer, vollständig rational, auf der Basis gleicher Informationen, agieren. Somit wäre kein Marktteilnehmer dauerhaft in der Lage den Markt mit überdurchschnittlichen Gewinnen zu schlagen.

Die Geschichte hat allerdings gezeigt, dass Personen und Institute immer wieder in der Lage sind den Markt langfristig zu schlagen. Dennoch sollte man einmal von dieser Hypothese gehört haben und sich seine eigene, fundierte Meinung zu diesem Thema bilden.

Leider bisher keine Bewertungen für diesen Artikel. Möchtest du bewerten?

Bitte bewerte diesen Artikel von Finanzgrundlagen

Über Jakob 183 Artikel
Jakob ist Autor von Finanzgrundlagen.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*