Kapitalerträge

Finanzblogroll im Interview

Je nach Art der Anlage können Kapitalerträge erzielt werden. Dabei unterscheidet man grundsätzlich zwischen der Verzinsung, einer Dividende, einem Ertrag oder einer Wertsteigerung. Wenn die Gebühren oder Kosten höher liegen als die erzielten Erträge, dann handelt es sich wiederum um einen negativen Kapitalertrag. Generell kann er bei sehr verschiedenen Anlageformen erwirtschaftet werden. Er kann aber auch den Ertrag und zwar in Verbindung mit dem Unternehmensgewinn bezeichnen.

4/5 (1)

Bitte bewerte diesen Artikel von Finanzgrundlagen

Über Jakob 184 Artikel
Jakob ist Autor von Finanzgrundlagen.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*