Was ist eine Bad Bank

Finanzblogroll im Interview

Eine Bad Bank ist ein Institut, welches für die Abwicklung von gefährdeten Wertpapieren gegründet wird. An die Bad Bank werden ausfallgefährdete oder stark problematische Wertpapiere ausgelagert. Dadurch soll verhindert werden, dass die Bank in ihrer weiteren Existenz bedroht wird.

Damit dies funktioniert muss eine weitere Institution (z.B. ein Staat) die Zahlungsfähigkeit der Bad Bank garantieren. In der Regel übernehmen Staaten die Garantien für eine Bad Bank -somit haften die jeweiligen Steuerzahler, wenn diese zahlungsunfähig wird.

Allerdings muss eine Bad Bank nicht zwangsläufig zu einem Verlustgeschäft werden. Bei einer ausreichend starken Korrektur können die anfänglich schon als abgeschrieben klassifizierten Wertpapiere auch in die Gewinnzone laufen.

Leider stellen die meisten Medien diese Möglichkeit nicht näher dar. Es wird meiner Meinung nach ein zu negatives Bild erzeugt. Vor allem bei Finanzberichten sollte eine möglichst neutrale Berichterstattung die Regel sein.

4/5 (1)

Bitte bewerte diesen Artikel von Finanzgrundlagen

Über Jakob 184 Artikel
Jakob ist Autor von Finanzgrundlagen.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*